Romane

Eine Liebe in der Bourgogne

Eine Liebe in der Bourgogne – Roman von Heike Franke, in dem es um Weine, die Bourgogne, das Spannungsverhältnis zwischen Tradition und Moderne und das Aufeinandertreffen der Kulturen geht. Und natürlich um die Liebe…

Plötzlich steht die junge Berlinerin Johanna ohne Job und ohne Geld da. In ihrer Not nimmt sie eine Stelle in einer Weinhandlung an und wird in die Bourgogne geschickt. Erst hadert sie mit den Gebräuchen der Winzer, aber zwischen beerigen Aromen und komplizierten Abgängen verliebt sie sich in den Weinbauern Luc. Ihre Welten scheinen zu verschieden, doch dann gerät das Weingut seiner Familie in Bedrängnis, und Johanna wirft all ihre Pläne über den Haufen, um für ihr Glück zu kämpfen.

zur Leseprobe

Auf der Longlist des DELIA-Literaturpreis 2016.

 

Veröffentlichung 3.12.2015 im Aufbau Taschenbuchverlag
304 Seiten
Taschenbuch und ebook

Bestellen

 

Was Leser*innen über das Buch sagen

 

Ein sehr schön geschriebenes Buch, das mit seiner spannenden Handlung in sehr kurzen Kapiteln dazu verleitet, noch eins zu lesen … und noch eins… Besonders gefällt mir der Satz „Die Luft war so feucht, dass das Licht der Laternen sich im Nebel verlor.“ Danke für die gute Beobachtung und ausgezeichnete Wortwahl, für die Bilder im Kopf… Gelacht bei „Du bist Würstchen mit Kartoffeln, und ich bin Trüffel und Champagner…“ und die Austern „Rotz mit Fischgeschmack“… Und wieder so ein Satz, den ich mir eingerahmt an der Wand vorstellen könnte: „Es war warm für diesen Tag, der nicht mehr richtig Frühling, aber auch noch nicht Sommer sein wollte.“ Spannend zu lesen, bis zum letzten Satz. (Reno Engel per Email)

 

Das Buch hat mich fasziniert. Wunderbar geschrieben. (Ursula H., Amazon Bewertung)

 

Eine Liebe in der Bourgogne ist eine Liebesgeschichte, die man phasenweise auch mit „Mitten aus dem Leben“ beschreiben könnte. Die Autorin schaffte es durch ihre in meinen Augen sehr gute Charakterzusammenstellung, sowie die bildhafte und lebensnahe Schreibweise mir die Tränen vor Lachen in die Augen zu treiben, mit den Liebenden mitzuleiden und zu verzweifeln. Genauso aber auch die Landschaft kennen zu lernen, sowie die eigene Lust auf Wein zu wecken. Heike Franke hat mich mit ihrem Debütroman überzeugt und ich hoffe in Zukunft mehr von ihr zu lesen. Sie bekommt von mir eine klare Leseempfehlung!!! (Freya, lovelybooks.de Bewertung)

 

Nach diesem Buch möchte man am liebsten in die nächste Weinhandlung rennen & mit dem Verkäufer Fachsimpeln, so habe ich mich gefühlt. Die Autorin hat so viel Info über das Thema Wein in das Buch gepackt das ich teilweise wirklich sprachlos war. Positiv natürlich. Jetzt sehe ich die verschiedenen Weine mit anderen Augen und auch die arbeit was die Weinbauern damit haben. Nun gut das Buch handelt nicht ausschließlich um Wein sondern um einen Liebegeschichte die eine uralte Tradition zu überwinden hat. Hauptprotagonisten sind der Autorin charakterlich sehr gut gelungen. (Madame Bluub, Bluub‘s Bücherwelt)

 

Ein Buch wie ein sanfter Strom, man taucht in Berlin ein und lässt sich bis in die Bourgogne treiben, wunderschön geschrieben! Die Autorin hat eine ehrliche und klare Sprache und auch ihre Protagonistin ist von entwaffnender Ehrlichkeit, … , hat einen Charme, den man sich nicht entziehen kann. Gute, spannende Unterhaltung und ein schönes Geschenk für die kalte Jahreszeit! Würde ich wieder ein Buch von Heike Franke lesen? Ja, ganz bestimmt! (Sabo, lovelybooks.de Bewertung)

 

Die Autorin schaffte es durch ihre in meinen Augen sehr gute Charakterzusammenstellung, sowie die bildhafte und lebensnahe Schreibweise mir die Tränen vor Lachen in die Augen zu treiben, mit den Liebenden mitzuleiden und zu verzweifeln. Genauso aber auch die Landschaft kennen zu lernen, sowie die eigene Lust auf Wein zu wecken. Heike Franke hat mich mit ihrem Debütroman überzeugt und ich hoffe in Zukunft mehr von ihr zu lesen. (Ricky, Lovelybooks.de Bewertung)

 

Ein charmantes Debüt der Autorin, das besonders für Frankreichliebhaber und Weinkenner (oder die es noch werden wollen) geeignet ist. Zum Eintauchen und für kurzweilige Lesestunden auf dem Sofa mit einem Glas Wein in der Hand. (Tine, lovelybooks.de Bewertung)

 

Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und empfehle es, nicht nur wegen der spannenden Liebesgeschichte, sondern auch wegen des wunderbaren Schreibstils von Heike Franke, der mir großes Lesevergnügen bereitet hat. (Charlie G., Amazon Bewertung)

 

Die Autorin Heike Franke verzaubert mit dieser Geschichte die Herzen ihrer Leser/innen. Der Schauplatz wechselt immer wieder zwischen Berlin und der Stadt Beaune, in deren Nähe das Weingut der Familie Béjart angesiedelt ist. Immer und überall dreht sich die Handlung aber neben der Liebesgeschichte auch um Weine, deren Anbau und Geschmack. Und auch die Familien der Protagonisten werden genauestens unter die Lupe genommen. Hier geht es sowohl in Johannas eigener Familie als auch in Lucs Familie oft genug heftig zur Sache. Dafür sorgen einige ganz besonders eigenwillige Charaktere. (Iris Gasper, literaturschock.de Bewertung)