Cover von Die Stille der Savanne
Romane

Die Stille der Savanne

Ein mitreißender Roman über Loslassen und Neuanfang, über Vergebung und Versöhnung in der Weite der kenianischen Savanne.

Manchmal muss man fortgehen, um bei sich selbst anzukommen.

Cover von Die Stille der SavanneDie junge Berlinerin Alexandra hat eine Weltreise mit ihrem Freund geplant, doch kurz vor der Abreise verschwindet Paul samt Wohnmobil mit einer anderen Frau. Alex bleiben ein Abschiedszettel und ein gebrochenes Herz. Als ihre Nachbarin sie bittet, ihre Tochter zu finden, mit der sie seit Jahren keinen Kontakt hat, spürt Alex, dass sich hinter dem Wunsch ein altes Familiengeheimnis verbirgt, und will helfen. Auf ihrer Suche, die sie in die Savanne Kenias führt, begegnet Alex nicht nur dem attraktiven Gabriel, sondern seit langer Zeit endlich wieder sich selbst.

 

zur Leseprobe

 

 

Roman von Heike Franke
Veröffentlichung 5.11.2019 bei Tinte & Feder
351 Seiten
Taschenbuch und eBook

Bestellen

 

Was Leser*innen über den Roman sagen

“Die ersten Worte, die mir beim Zurückdenken an meine Lesezeit mit diesem Buch einfallen, sind “Sehnsucht” und “Seelenfrieden”. Zwei Gefühle, die einander eher ausschließen mögen, finden in dieser Geschichte von Heike Franke eine beeindruckende Harmonie miteinander. Und ich schätze, dass sich diese Empfindungen nachhaltig auch beim Denken an Afrika in mir eingeprägt haben…. ” (Melinda)

komplette Rezension auf Booktopische Leseliebe

 

“… Dieser Roman hat mich unendlich berührt. Es hat mich in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil ist so lebendig, dass man meint, man ist direkt vor Ort. Während des Lesen vergisst man den eigentlichen Grund, warum Alex nach Afrika gereist ist, so gefangen nimmt einen die atemberaubende Landschaft und die Tiere. Die Autorin nimmt uns mit auf eine Safari und lässt Bilder entstehen, als wäre man mittendrin…” (Helga)

komplette Rezension auf Helgas Bücherparadies

 

“… Ich war in der Savanne, ich war mit am Strand, ich habe den Sand zwischen meinen Zehen gespürt, habe den Leoparden vor meinem inneren Auge gesehen und war mit Pitata auf der Fußpirsch…” (Ana)

komplette Rezension auf Tii und Ana’s kleine Bücherwelt

 

weitere Rezensionen auf Amazon