Null Linie

Eine Mail, die sich selbst zerstört. Ein Journalistin, die nicht aufgibt. Spuren, die man nur im Darknet findet. Als eine sich selbst zerstörende E-Mail bei diversen Zeitungsredaktionen landet, wittert die Berliner Journalistin Marlene Diederich eine Story. Was zunächst wie ein dubioser Mord aussieht, ist offenbar nur das Vorspiel zu einem Anschlag mit politischem Zündstoff.Ein Unternehmen,

Livestream Cover

Renate

Ein von Anfang an sehr spannend und flüssig geschriebener Thriller den man nicht aus der Hand legen kann. Die Journalistin Marlene wächst einem im Laufe des Geschehens so ans Herz, dass ich mir neue Geschichten mit ihr wünsche. Aber auch die anderen Protagonisten sind sehr gut beschrieben mit oft kleinen aber überraschenden Einzelheiten und Wendungen.